Donnerstag, 18. Januar 2018, 04:42 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, willkommen im Forum der Webseite www.patienten-selbsthilfegruppen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf unserer Seite ist, so finden Sie hier hilfreiche Hinweise, z.B. wie Sie die Schrift vergrößert darstellen können.

Seit Januar 2017 ist unser bisheriges Forum für neue Beiträge geschlossen. Auch eine Registrierung als neues Forenmitglied ist in unserem bisherigen Forum nicht mehr möglich. Für die Selbsthilfegruppe "Vasektomie-geschädigte Männer" gibt es jedoch ein Nachfolge-Forum, welches für neue Beiträge und auch für eine Neuregistrierung weiterhin zur Verfügung steht.

1

Samstag, 25. September 2010, 11:17

Buchempfehlung zum Thema "Chronische Schmerzen nach einer Vasektomie"

Südbalkon hat bereits auf dieses Buch hingewiesen und ich möchte die Empfehlung nochmals aufgreifen. Es handelt sich um das Buch:

Vasectomy: The Cruelest Cut of All
The Modern Medical Nightmare of Post-Vasectomy Pain Syndrome
Autor: Brad Bowins
98 Seiten
ISBN 0741430991
Preis: 8,99 Euro

Das Buch kann z.B. bei Amazon bestellt werden. Es liegt leider nur in der englischen Fassung vor und befasst sich sehr ausführlich mit dem Problem der Post-Vasektomie Schmerzen. Unter anderem befasst sich Dr. Bowins in einem 13-seitigen Kapitel "Treatments for Post-Vasectomy Pain Syndrome" auch mit den Behandlungsmöglichkeiten der Post-Vasektomie Schmerzen und deren Erfolgsrate.

Rezensionen zum Buch finden Sie auf dieser Webseite: http://www.psychiatrytheory.com/book_reviews.html


Ich möchte einen kleinen Teil einer der Rezensionen übersetzen:

William Phenn für Reader Views (7/07)

Sichere und einfache Prozedur? NEIN! [gemeint ist die Vasektomie]

Dr. Brad Bowins ist Psychiater, der sowohl in einer privaten Praxis als auch an der Universität des Gesundheitswesens von Toronto arbeitet. Dr. Bowins hat das Material für sein Buch durch umfassende Recherchearbeit zusammengetragen, was sich auch in dem umfangreichen Bibliografie-Teil zeigt. Wenn ein Autor fast zehn Prozent seines Buches (8 Seiten von 98 Seiten) für die Angaben zum Hintergrund- und Recherche-Material [Bibliografie] aufwendet, wissen Sie, dass das was er sagt, von Tatsachen gestützt wird.
...
Schockierend? Ja! Informativ? Ja! Ein großartiges Buch? Ja!
Ich gab Dr. Bowins Buch ein A+ und betrachte das Gelesene als ausgezeichnet.
...

Dieser Beitrag wurde von »Uwe« geändert, zuletzt: 25. September 2010, 15:52