Donnerstag, 18. Januar 2018, 04:42 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, willkommen im Forum der Webseite www.patienten-selbsthilfegruppen.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf unserer Seite ist, so finden Sie hier hilfreiche Hinweise, z.B. wie Sie die Schrift vergrößert darstellen können.

Seit Januar 2017 ist unser bisheriges Forum für neue Beiträge geschlossen. Auch eine Registrierung als neues Forenmitglied ist in unserem bisherigen Forum nicht mehr möglich. Für die Selbsthilfegruppe "Vasektomie-geschädigte Männer" gibt es jedoch ein Nachfolge-Forum, welches für neue Beiträge und auch für eine Neuregistrierung weiterhin zur Verfügung steht.

1

Freitag, 13. Februar 2009, 12:37

Studie zum Thema "Vasektomie" mit dem Ergebnis: Schmerzen häufiger, als angenommen

Ich möchte auf einen Webseitenartikel von netdoktor.at hinweisen. Die Veröffentlichung des Artikels in diesem Forum erfolgt mit freundlicher Genehmigung der dortigen Redaktion.

Vasektomie: Schmerzen häufiger als angenommen
(29.04.2004)

Dass die Sterilisation des Mannes einen entscheidenden Schritt darstellt und insofern gut überlegt sein will, wird Interessierten von den behandelnden Medizinern im Normalfall ausführlich vermittelt. Mann müsse in Hinkunft aber auch darüber aufgeklärt werden, dass schmerzhafte Nebenwirkungen einer Sterilisation möglicherweise häufiger auftreten als bisher angenommen, erklären britische Wissenschafter. Ramaswamy Manikandan und Kollegen des Stepping Hill Hospital befragten 460 Probanden, die sich entweder ein Jahr oder ein Jahrzehnt zuvor einer Sterilisation unterzogen hatten. Von jenen Probanden, bei denen die Unterbindung der Samenleiter bereits zehn Jahre zurücklag, gaben 14 Prozent an, infolge des meist ambulant durchgeführten Eingriffs über längere Zeit Schmerzen im Bereich des Hodensacks verspürt zu haben. Von den vergleichsweise frisch operierten, berichteten 17 Prozent über anhaltende Beschwerden im Skrotum, das Hoden, Nebenhoden und Samenstränge samt deren Gefäßen und Nerven enthält. In manchen Fällen, so berichten die britischen Mediziner im Fachmagazin "BJU International", hätten sich die Schmerzen während sexueller Aktivität verstärkt. Einige wenige Teilnehmer hätten sich auf Grund der Beschwerden sogar freigenommen. "Obwohl die Vasektomie von chirurgischer Seite als einfacher Eingriff gilt, bleibt sie eine der wesentlichsten Entscheidungen, die Männer im Lauf ihres Lebens treffen können", erklärt der Studienleiter. Die Ergebnisse würden jedenfalls nahe legen, dass anhaltende Schmerzen im Bereich des Hodensacks infolge öfter auftreten, als man bis dato zu glauben geneigt war. Zwar hätten weniger als die Hälfte der angeschriebenen Männer einen ausgefüllten Fragebogen zurückgesandt, wie die Forscher einräumen. Doch selbst wenn keiner der nicht erfassten Männer Schmerzen verspürt habe, liege die Quote für das Auftreten der Nebenwirkung immer noch zwischen fünf und acht Prozent der Vasektomie-Patienten. Worin diese ihren genauen Grund hat, bleibt indes unklar.

Reuters Health

Dieser Beitrag wurde von »Uwe« geändert, zuletzt: 14. Februar 2009, 13:11